Post aus meiner Küche - Teil 3

Donnerstag, August 30, 2012
Endlich ist es so weit. Die Tauschwoche der dritten Runde von Post aus meiner Küche ist da. Diesmal geht es um das Thema "lasst uns Picknicken". Und was passt da besser als Kuchen im Glas!?
Ich liebe diese kleinen Köstlichkeiten, denn zum einen hat man so immer einen frischen Kuchen als Vorrat im Haus und zum anderen hält es einen davon ab, gleich den ganzen Kuchen zu verputzen :)

Ich habe mich diesmal für zwei Schokovarianten entschieden. Einmal einen dunklen Schokomandelkuchen und einen hellen Schokokokoskuchen (Den lieb ich ganz besonders!). Die Rezepte findet ihr am Ende des Beitrags.

Da sich meine Tauschpartnerin Katrin heute zufällig für einen Tag in Koblenz aufhielt, haben wir aus der Küchenpost kurzerhand einen persönlichen Küchenaustausch gemacht. So macht das Ganze dann gleich noch viel mehr Spaß! Was ich von Katrin bekommen habe, könnt ihr euch hier anschauen. Ich bin auf jeden Fall hellauf begeistert. Verpackung, Inhalt und Geschmack sind wirklich vom Feinsten. Vielen lieben Dank nochmal!

Die Picknickbox welche ihr auf den Bildern sehen könnt habe ich übrigens zufällig in meinem Lieblingseinrichtungs- und Dekoladen Depot entdeckt. Dort gab es auch die Schildchen und die Aufkleber, welche ich auf den Gläsern angebracht habe.


Und hier die Rezepte zum Nachbacken:

Schokomandelkuchen
Ihr braucht:
- 100 g dunkle Schokolade
- 3 EL Sahne
- 100 g weiche Butter
- 3 Eier
- 100 g Zucker
- 200 g Mandeln (gehackt oder gemahlen, wie man es lieber mag, wobei es mit gemahlenen Nüssen besser funktioniert)

Die Gläser am besten etwas mit Öl einpinseln und mit etwas Kakaopulver bestäuben. Den Ofen könnt ihr schonmal auf 140° Umluft vorheizen. Schokolade, Sahne und Butter in einem Topf leicht erwärmen und zu einer Schokomasse verschmelzen lassen. Die Eier trennen und das Eisweiß mit zwei EL Zucker steif schlagen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker verrühren und die Schokomasse unterrühren. Eischnee und Mandeln unterheben, das Ganze in Gläser füllen und etwa 40 Minuten backen.


Schokokokoskuchen
Ihr braucht:
- 100 ml Kokosmilch
- 100 gr weiße Schokolade
- 75 ml Öl
- 75 g Zucker
- 2 Eier
- 1 TL abgeriebene Schale einer Biolimette
- 100 g Kokosraspeln
- 100 g Mehl
- 1 TL Backpulver

Die Gläser mit Öl einpinseln und mit Kokosraspeln ausstreuen. Backofen auf 160° Umluft vorheizen. Kokosmilch und Schokolade in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Öl, Zucker, Eier und Limettenabrieb verrühren. Die Schokokokosmilch unterrühren. Kokosraspeln, Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Ab in die Gläser und etwa 30 Minuten backen.


Um die Kuchen im Glas haltbar zu machen müsst ihr sie heiß verschließen. Am besten halten sie sich im Kühlschrank, für etwa 4 Wochen.
Kommentare zu "Post aus meiner Küche - Teil 3"
  1. Schokokokoskuchen? Das ist ja der Hammer! Ich liebe Kokos, das muss ich unbedingt ausprobieren. Leider ist der Herr des Hauses kein Kokos, aber umso besser, bleibt mehr für mich :)

    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist wirklich super lecker! Mehr Kokos geht gar nicht :) Wenn man mag kann man am Ende noch Kokossahne dazu servieren!

      Löschen
  2. Hmmm... lecker!!!
    Ich habe Post aus meiner Küche leider zu spät entdeckt.
    Beim nächsten Mal bin ich auch dabei :-)
    Ich werde dein Rezept auf jeden Fall irgendwann ausprobieren,
    echt ein schönes Mitbringsel.
    Lieben Gruß aus Weimar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Post aus meiner Küche kann ich auf jeden Fall empfehlen. Macht jede Menge Spaß und ist auch irgendwie wie ein großes Überraschungsei :)

      Löschen
  3. Ich habe meinen Post nun auch endlich öffentlich!
    Vielen Dank nochmal für alles! :-)
    Und die Kuchen halten vier Wochen? Hm... ich denke nicht, dass sie das Wochenende überleben werden! *lach*
    :-)

    Viele viele liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. hallo dani :)

    schön hast du es hier! toller blog!

    ich habe dich verlinkt - hoffe das ist in deinem sinn. wenn nicht, dann gib mir bescheid und ich nehme dein bild und den link wieder raus.

    schöne woche, dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Schön, dass du dich hier wohl fühlst!
      Vielen lieben Dank für die Verlinkung. Hab schon ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich nur zwei weitere Blogger bei mir verlinkt habe. Werde das gleich ändern!

      GLG
      Dani

      Löschen
  5. hallo dani... diese rezepte tönen soo lecker. deine kreativität und dein blog gefallen mir sehr gut. ich wünsche dir einen schönen herbst mit vielen tollen ideen.
    gruss esther

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Esther

      Freut mich sehr, dass du aus der Schweiz hier her gefunden hast! War in den letzten Tagen etwas "faul" aber bald gibt es wieder etwas Neues! Ist schon in Arbeit.

      LG
      Dani

      Löschen
  6. Hallo, liebe Dani,
    gerade bin ich durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und bin wirklich total hin und weg.
    Dein Blog ist wirklich spitze und Deine DIY oberklasse. Ich werde Dich auf jeden Fall in meiner sidebar mit aufnehmen und trage mich als Leserin bei Dir ein.
    Schön, Dich gefunden zu haben....
    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja
      Freut mich riesig, dass es dir bei mir gefällt! Neue Leser sind immer willkommen ;) Hoffe ich kann dich auch weiterhin inspirieren!
      Viel Spaß beim Stöbern!

      Löschen
  7. Das nenn ich mal wahre "Cup"cakes =D hab schon mehrerer solcher Rezepte gesehen, sahen aber oft ziemlich schwierig aus, sodass ich bis jetzt darauf verzichtet habe, Tassenkuchen selbst zu machen, aber ich dein Rezept führt einen schon in Versuchung =) Hab das erste Mal richtigen Tassenkuchen im Wellnesshotel Südtirol gegessen mit kokos und Schokolade. Extrem lecker =)

    AntwortenLöschen

Custom Post Signature

Custom Post  Signature